Augenlidstraffung

Moser Milani

TEL.: +43 1 236 13 36 Asset 2

Augenlidstraffung

„Die Welt durch andere Augen sehen“

Straffung und Korrektur für Oberlider, Unterlider & Tränensäcke

Unsere Augen nehmen nicht nur wahr. Sie spielen auch in der Wahrnehmung anderer eine tragende Rolle, denn sie sind für unseren Ausdruck enorm wichtig. Sie bestimmen, ob ein Gesicht als jugendlich frisch oder alt und müde empfunden wird. Aber warum verlieren unsere Augen mit der Zeit ihren Elan? Nun, das liegt daran, dass Lidhaut und Lidmuskulatur ihre Elastizität verlieren. Die Periorbitalregion, die sich seitlich und unterhalb der Augenhöhle befindet, sinkt ab. So entstehen Falten, Schlupflider oder auch Tränensäcke. Diese wiederum kann man einfach korrigieren, indem überschüssiges Haut- und Fettgewebe – oder nur eines von beiden – entfernt wird. Allerdings gibt es diesbezüglich minimale Unterschiede in Bezug auf die Vorgehensweise bei männlichen und weiblichen Patienten. Bei Männern ist die Brauenposition niedriger – eine Tatsache, die man im Rahmen des Eingriffs keinesfalls außer Acht lassen darf. Wird die Position der Augenbrauen vernachlässigt, besteht das Risiko einer Verschiebung nach unten bzw. Richtung Oberlid.

Nach dem Eingriff ist der frische Ausdruck, der uns jünger wirken lässt, wieder da – ohne die Augenform oder den individuellen Ausdruck verloren zu haben. Sobald das Blickfeld eingeschränkt ist (für diese Feststellung benötigt man den Befund eines Augenarztes), wird der Eingriff auch von der Krankenkasse übernommen.

Vor einer Augenlid Operation kann eine Kontrolle bei einem Augenarzt notwendig sein, um Pathologien, die das Auges selbst betreffen, auszuschliessen.

AUGENLIDSTRAFFUNG AUF EINEN BLICK

OP-Dauer: 1 Stunde (Oberlidstraffung),
1,5 Stunden (Unterlidstraffung)

Narkose: lokale Betäubung (Oberlider),
lokale Betäubung mit Dämmerschlaf (Unterlider)

Sport: nach 2-3 Wochen

Klinikaufenthalt: ambulant

Gesellschaftsfähig: nach 1 bis 2 Wochen

Pflaster- und Fadenentfernung: nach 5 bis 7 Tagen

AUGENLIDSTRAFFUNG_Milani

VOR DER OP

Für einen Zeitraum von circa 14 Tagen vor der Operation sollten Sie auf Medikamente, die Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin, ASS, etc.) enthalten, verzichten, da diese die Blutgerinnung beeinträchtigen. Außerdem sollten Sie auch Alkohol, Zigaretten und Schlafmittel weitgehend vermeiden. Auch Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Verzichten Sie deshalb zwei Wochen vor der Operation und auch in der Wundheilphase auf Nikotin.

NACH DER OP

Kühlbeutel in Kombination mit hochgelagertem Kopf lassen allfällige Schwellungen rasch abklingen.

Besonders bei der Unterlidstraffung ist eine kombinierte Lymphdrainage für die schnelle Genesung empfehlenswert.

Fadenentfernung: nach 5 bis 7 Tagen

Sport: nach 2-3 Wochen

Gesellschaftsfähig: nach 1 bis 2 Wochen

DAS WIRD PASSIEREN

Vor dem Eingriff wird die Schnittführung angezeichnet, während der Patient/die Patientin sich mit geschlossenen Augen in sitzender Position befindet. Die zu entfernenden Haut- und Fettstellen werden am Oberlid markiert, der Schnitt zur Entfernung der überschüssigen Haut und etwaigen Augenhöhlen-Fettgewebes liegt in der Hautfalte des Oberlids. Je nach Position und Menge des Fettes im Augenhöhlenbereich ist eine teilweise Entfernung desselben unabdingbar, um ein jugendliches Aussehen nach dem Eingriff zu erreichen. Da Fett auspolstert und für ein glatteres Erscheinungsbild sorgt, darf keinesfalls zu viel entfernt werden. Die Operation erfolgt ambulant, örtlich betäubt oder im Dämmerschlaf.

Die Unterlidstraffung eignet sich vor allem für jene Menschen, die unter Tränensäcken oder Falten im unteren Augenbereich leiden. Sie erfolgt im Dämmerschlaf, da sie länger und aufwändiger ist. Geschnitten wird unterhalb der Wimpern oder im Innenbereich des Unterlides, damit die Narben unsichtbar bleiben. Auch im Rahmen dieses Eingriffs wird überschüssiges Fettgewebe entfernt oder verlagert. Die starke Erschlaffung des Augenringmuskels oder Augenschließmuskels macht in den meisten Fällen eine Teil-Entfernung desselben nötig. Die stabile Fixierung des Unterlides und des Augenringmuskels mit Nähten an der Muskelhaut im unteren Schläfenbereich ist essenziell, um keine Probleme mit dem Unterlidrand sowie mit dem Tränenfluss zu verursachen.

Nach dem Eingriff wird die Wunde genäht und die Nähte werden 5 bis 7 Tagen später wieder entfernt. Schmerzen sollten nicht auftreten. Eine Oberlidstraffung [ ... ] kombiniert werden, da diese einen zusätzlichen Straffungseffekt erzielt. Sie wirkt unterstützend und hebt sowohl Brauenregion als auch Schläfenbereich.

 

 

DAS KANN PASSIEREN

Eventuelle Schwellungen und Verfärbungen durch Blutergüsse im Unterlid- und Wangenbereich klingen meist nach zwei bis drei Wochen ab.
In seltenen Fällen wird der Lidschluss oder der Tränenfluss gestört. Aber keine Angst: Beides normalisiert sich in der Regel rasch.

Asset-1-square

DR. VEITH MOSER

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Dr. Veith Moser ist bereits seit 2009 am Dr. Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus für komplexe plastische und rekonstruktive chirurgische Eingriffe zuständig. Davor war Dr. Moser vier Jahre lang an der Uniklinik in Zürich tätig, u.a. als leitender Oberarzt.

Asset-2-1-square

Hinterlassen Sie einen Kommentar