Nicht-chirurgische Kinnkorrektur

Kinn Operation Korrektur

Vergrößerung und Formung vom Kinn ohne Operation

Im Profil bzw. der Seitenansicht kommt dem Kinn – neben der Nase – eine wesentliche Bedeutung zu: ist es zu weit hinten, also zu kurz, bekommt die Nase eine überhöhte Bedeutung und erscheint dementsprechend zu groß. In Extremfällen führt ein ganz kleines, kurzes Kinn zum sogenannten „Vogelgesicht“.

Die Kinnvergrößerung war lange Zeit eine Domäne der plastischen Chirurgie. Bei der chirurgischen Kinnvergrößerung wurde entweder der Unterkiefer gebrochen oder ein Kinnimplantat eingesetzt.

Heutzutage kann durch die zur Verfügung stehenden Hyaluronsäuren eine Kinnvergrößerung bzw. Kinnformung in vielen Fällen konservativ durchgeführt werden. Der große Vorteil dabei: Eine sehr niedrige Komplikationsrate und die Tatsache, dass bei der nicht-chirurgischen Kinnkorrektur kein Krankenstand und keine berufliche Ausfallzeit entstehen. Die Haltbarkeit liegt bei bis zu drei Jahren, dann kann die Injektion problemlos wiederholt werden.

Dr. Shirin Milani

Fachärztin für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Shirin Milani absolvierte Ihre Facharztausbildung am Wiener AKH und an der Universitätsklinik Zürich. 2009 kehrte Shirin Milani nach Wien zurück ... weiterlesen

KONTAKT AUFNEHMEN

Dr. Veith Moser

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Dr. Veith Moser ist bereits seit 2009 am Dr. Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus für komplexe plastische und rekonstruktive chirurgische Eingriffe zuständig. Davor war Dr. Moser vier Jahre lang an der Uniklinik in Zürich tätig, u.a. als leitender Oberarzt. ... weiterlesen

KONTAKT AUFNEHMEN