Oberschenkelstraffung

Moser Milani

TEL.: +43 1 236 13 36 Asset 2

Oberschenkelstraffung

„Schlank von Kopf bis Fuss.“

Die Oberschenkelstraffung im Detail

Der Bauch ist schlank aber die Oberschenkel sind nach wie vor nicht sichtbar dünner geworden: Nach einer Diät kommt es oft zu Abnahme des Bindegewebes. Und so leider auch zu einer unschönen Ansammlung überschüssiger Haut am Oberschenkel.

OBERSCHENKELSTRAFFUNG AUF EINEN BLICK

OP-Dauer: 1 bis 2 Stunden

Narkose: Vollnarkose, eventuell nur Lokalanästhesie

Klinikaufenthalt: 1 bis 2 Nächte

Kompressionshose: 6 Wochen

Oberkörpertraining: nach 2 Wochen

Duschen: mit desinfizierendem Shampoo (täglich)

Sport: nach 6 Wochen

Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen

Arbeitsunfähigkeit: 2 Wochen

oberscheneklstarffungundbrustvergrösserung Kopie

VOR DER OP

Aus hygienischen Gründen ist die Leistenregion anfällig für Infektionen. Deswegen sollte man die betroffene Stelle schon eine Woche vor der Operation mit desinfizierender Seife waschen. Für einen Zeitraum von circa 14 Tagen vor der Operation sollten Sie auf Medikamente, die Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin, ASS, etc.) enthalten, verzichten, da diese die Blutgerinnung beeinträchtigen. Außerdem sollten Sie auch Alkohol, Zigaretten und Schlafmittel weitgehend vermeiden. Auch Nikotin kann die Durchblutung von Organen vermindern und die Wundheilung verzögern. Verzichten Sie deshalb zwei Wochen vor der Operation und auch in der Wundheilphase auf Nikotin.

NACH DER OP

Keine Nahtentfernung bei selbstauflösendem Nahtmaterial

Duschen: mit desinfizierendem Shampoo (täglich)

Kompressionshose: 6 Wochen

Spannung der Wundränder vermeiden (kein Öffnen der Beine breiter als die Schulter für 3 Wochen)

Thromboseprophylaxe: für 14 Tage

Oberkörpertraining: nach 2 Wochen

Sport: nach 6 Wochen

DAS WIRD PASSIEREN

Die Oberschenkelstraffung wird meist in Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf durchgeführt, bei sehr ausgeprägten Befunden auch in Narkose. Je nach Ausmaß des erschlafften Gewebes wird bei der Oberschenkelstraffung ein halbmondförmiger Schnitt im Schritt bis zur Gesäßfalte hin angelegt. Von dort aus wird die Haut gestrafft. Manchmal kann auch ein zusätzlicher Schnitt auf der Oberschenkelinnenseite notwendig sein.

 

 

DAS KANN PASSIEREN

Eventuelle Schwellungen und Verfärbungen durch Blutergüsse im Operationsbereich klingen nach zwei bis drei Wochen ab. Zusätzlich kann es zu oberflächlichen Wundheilungsstörungen in der Schrittregion kommen, welche durch regelmäßige Verbandswechsel ausgeheilt werden. Manchmal entwickelt sich im Eingriffsbereich ein Taubheitsgefühl, welches aber von alleine zurückgeht. Kommt es zu einer Stauung von Lymphflüssigkeit wird diese schmerzfrei durch eine Punktion entfernt.

Asset-1-square

DR. VEITH MOSER

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Dr. Veith Moser ist bereits seit 2009 am Dr. Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus für komplexe plastische und rekonstruktive chirurgische Eingriffe zuständig. Davor war Dr. Moser vier Jahre lang an der Uniklinik in Zürich tätig, u.a. als leitender Oberarzt.

Asset-2-1-square