Nicht-operatives Gesichtslift, ambulantes Facelift

Moser Milani

TEL.: +43 1 236 13 36 Asset 2

Nicht-operatives Gesichtslift, ambulantes Facelift

Unterspritzung im Gesicht mit Hyaluron: 8-Punkte-Lift

Das „nicht-operative Gesichtslift“ stellt die Weiterentwicklung der Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure dar. Es gibt mehrere Arten von Hyaluronsäuren, welche sich im Aufbau unterscheiden und unterschiedliche Festigkeiten und Viskositäten besitzen: sehr dünnflüssiges, weiches, mittelfestes und festes sowie dickflüssiges Hyaluron.

Durch ausgewählte Anwendung einer dieser drei Hyaluronsäuren kann mittels Unterspritzung an 8 oder auch mehr Punkten im Gesicht eine deutliche Harmonisierung und Verjüngung erreicht werden. Diese Methode wird deshalb auch „8-Punkte-Lift“ oder „Liquid Facelift“ genannt. Entwickelt wurde dieses nicht-chirurgische Lifting vom plastischen Chirurgen Mauricio de Mayo in Sao Paulo/Brasilien.

Das 8-Punkte-Lift kommt vor allem dann zur Anwendung, wenn die Gesichtsstrukturen noch nicht zu weit abgesunken sind. In diesen Fällen erzielt es auf schonende Weise einen sehr guten Effekt und bietet darüber hinaus einen hervorragenden präventiven Charakter.

MITTELGESICHTSLIFT
Asset-1-square

DR. VEITH MOSER

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Dr. Veith Moser ist bereits seit 2009 am Dr. Lorenz Böhler Unfallkrankenhaus für komplexe plastische und rekonstruktive chirurgische Eingriffe zuständig. Davor war Dr. Moser vier Jahre lang an der Uniklinik in Zürich tätig, u.a. als leitender Oberarzt.

Asset-2-1-square