Moser Milani

TEL.: +43 1 236 13 36 Asset 2

Tattoos konservativ und chirurgisch entfernen

Tattoo-Laser

Unsere Experten und Fachärzte für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Dr. Shirin Milani-Helletzgruber und Dr. Veith Moser sowie unser Facharzt für Dermatologie, Dr. Kaan Harmankaya, beantworten Fragen zum Thema der Woche. Heute: Tattoo-Entfernung.

Warum entschließen sich Menschen dazu, ein Tattoo entfernen zu lassen?

Dr. Shirin Milani-Helletzgruber: Die Beweggründe sind vielfältiger Natur: Eine zerbrochene Partnerschaft, berufliche Gründe, Hautveränderungen oder die persönliche Weiterentwicklung spielen in den meisten Fällen eine große Rolle. Nicht wenige Menschen sind irgendwann unzufrieden mit ihrem Tattoo und möchten es loswerden.

Welche Methoden bieten Sie an?

Dr. Kaan Harmankaya: Im Moser Milani Medical Spa findet sich mit dem Asclepion TattooStart Effect ein hochwirksamer Tattoo-Laser. Er verfügt über zwei bewährte und sichere Lasertechniken, nämlich den NdYAG-Laser in Kombination mit dem Rubinlaser, und entfernt effektiv sämtliche Farbpigmente.

Eignet sich der Laser für alle Tattoos?

Dr. Kaan Harmankaya: Unser Laser erkennt beinahe jeden Farbton und wird individuell auf unsere Patienten bzw. ihre Tattoos abgestimmt.

Wie schnell ist ein Ergebnis sichtbar?

Dr. Shirin Milani-Helletzgruber: Wir empfehlen ca. vier bis acht Sitzungen innerhalb von vier bis acht Wochen. Allerdings spielen hierbei Faktoren wie die Farbe und Größe, Tiefe des Farbpigments und Farbmenge eine Rolle. Die Patienten sollten sich immer an unsere Empfehlungen halten und bedenken, dass jeder Mensch bzw. sein Tattoo anders auf die Behandlung anspricht.

 

Dr. Kaan Harmankaya: Um Kosten zu sparen und die Entfaltung des Endergebnisses zu beschleunigen, bieten wir die „Repeat-Methode“, also zwei Laserdurchgänge innerhalb einer Behandlung, an.

Entfernen Sie Tattoos auch operativ?

Dr. Veith Moser: Ja, allerdings kommt es dabei auf die Größe des Tattoos sowie die Körperstelle, an der es sich befindet, an.

Dr. Shirin Milani-Helletzgruber: Es gibt Patienten, die sich aus persönlichen Gründen möglichst schnell von einem Tattoo trennen möchten und die chirurgische Entfernung desselben vorziehen.

Wie läuft die chirurgische Tattoo-Entfernung ab?

Dr. Veith Moser: Der Bereich um das Tattoo wird markiert und anschließend herausgeschnitten, wobei die mit Farbpigmenten versehene Haut vom der Unterhaut abpräpariert und abgeschnitten wird. Dazu bedarf es lediglich eines Lokalanästhetikums. Anschließend genügt eine Naht, um die Wunde zu schließen, die nach zehn bis 14 Tagen entfernt wird.

Was sollte man nach diesem Eingriff beachten?

Dr. Veith Moser: Hochlagern und kühlen sind das Um und Auf – wie nach jedem chirurgischen Eingriff. Sport ist tabu, so lange die Nähte nicht entfernt wurden, ebenso sollte man sich ein bis zwei Tage schonen. Die Narbe sollte nach der Abheilung regelmäßig massiert und muss vor Sonnenlicht geschützt werden. Befindet sich das Tattoo an einer Stelle, die im Sommer der Sonne ausgesetzt ist, empfiehlt es sich, die Operation im Herbst oder Winter durchführen zu lassen.

Kosten: mittels Laser ab 100 Euro, operativ ab 400 Euro